Schwimmen gegen Rückenschmerzen

Schwimmen gegen Rückenschmerzen

Effektives Schwimmtraining mit der richtigen Schwimmtechnik

Die Ursachen für Rückenschmerzen sind so vielfältig wie deren Behandlungsmethoden: Bewegungsmangel, zu langes Sitzen, Übergewicht bis hin zu Organerkrankungen und psychischen Problemen. Dementsprechend schwierig ist daher auch die richtige Behandlung.

Zu schwache Muskulatur ein Hauptgrund für Rückenschmerzen

In über 60% der Fälle sind Rückenbeschwerden auf eine zu schwache Rücken- bzw. Rumpfmuskulatur zurückzuführen.

Laut Fachärzten, Orthopäden und Physiotherapeuten kann regelmäßiges Schwimmen Rückenschmerzen vorbeugen. Eine häufige Ursache für Rückenschmerzen ist eine zu schwache Rumpfmuskulatur – unsere Wirbelsäule kann nicht ausreichend gestützt werden.

Schwimmen kräftigt den Rumpf und auch die tiefliegende Rumpfmuskulatur und ist daher ein probates Mittel gegen Rückenschmerzen und um Rückenschmerzen vorzubeugen.

Hierbei sollte während der Übungen auf die Rückmeldungen des Körpers geachtet werden. Die Kunst ist es, das Schwimmtempo beim Schwimmtraining so zu wählen, dass es problemlos möglich ist, sich auf den Ablauf der Bewegung zu konzentrieren.

Kümmern Sie sich um Ihre Bandscheiben, bevor es zu spät ist

Im Laufe eines Lebens ist unsere Wirbelsäule einer Vielzahl von Belastungen ausgesetzt und es kommt häufig zu Verschleißerscheinungen. Bereits ab dem 30. Lebensjahr beginnen die Knorpelmassen der Bandscheibe auszutrocknen und die Dämpfung der Bandscheiben verringert sich stetig.

Dadurch wird der Rücken immer anfälliger für Hexenschuss, Verspannungen und Rückenschmerzen. Durch Fehlhaltung und einer Überlastung des Rückens durch falsches Heben von schweren Lasten treten oft Rückenprobleme auf.

Schwimmen – ganzheitliches Training für die Rumpfmuskulatur

Entscheidend für das richtige Schwimmtraining ist die Intensität. Hierbei sollte während der Übungen und die Rückmeldungen des Körpers geachtet werden. Die Kunst ist es, das Schwimmtempo beim Schwimmtraining so zu wählen, dass es problemlos möglich ist, sich auf den korrekten Ablauf der Bewegung zu konzentrieren.

Wo trainieren wenn der Weg zum Schwimmbad oder See zu weit ist?

Nicht jeder hat die Möglichkeit regelmäßig an den See oder in das nächstgelegene Schwimmbad zu fahren oder einen ausreichend großzügigen Pool mit Gegenstromanlage haben die wenigsten im eigenen Garten stehen.

Endlos schwimmen im eigenen Pool

Die Firma Pemo Tools aus Bayern hat hierfür die Lösung. Alles was man dazu braucht ist ein Aufstellpool mit midestens 3 m Länge/Durchmesser. Entsprechende Modelle von Intex (Intex Rectangular Frame Pool -Aufstellpool – 300 x 200 x 75 cm ) oder Bestway (Bestway Steel Pro Framepool ohne Pumpe, rund, 366 x 76 cm Pool, Blau) gibt es schon für unter 150 Euro.

Der Poolathlete – innovatives Schwimmtrainings-System für zu Hause

Der Poolathlete ist ein innovatives Schwimmtrainings-System für den Pool zu Hause und eine großartige Alternative zu einer Gegenstromanlage. Das Poolathlete-System besteht aus einem 2-teilig federnden Kunststoff-Bügel, einem festen Seil und einem Hüftgurt. Dieses einfache Konzept ermöglicht das Schwimmen auch in kleinen Pools – schon ab 3 m Länge bzw. Durchmesser.

Der Pooltrainer ist sowohl für Hobbyschwimmer als auch für Leistungssportler geeignet. Der Widerstand kann individuell eingestellt werden. Ebenso können alle Schwimmstile (Brust, Kraul, Rücken, Delfin) trainiert werden.

Schwimmen entlastet die Wirbelsäule und stärkt die Rumpfmuskulatur

Ärzte, Orthopäden und Physiotherapeuten empfehlen Schwimmen, weil

  • es die Rückenmuskulatur stärkt
  • es die Bandscheiben entlastet
  • es verspannte Muskeln lockert
  • es die Gelenke nicht belastet
  • es ein gesundes Herz-Kreislauftraining ist
  • es ideal zum Abnehmen geeignet ist
  • man pro Stunde ca. 600 – 800 kcal verbraucht
  • er auch für Rückenschwimmen bestens geeignet ist

Viele Grüße euer

Body & Mind Team

bodyandmind

Related Posts

Muss man bei einem Bandscheibenvorfall immer operieren?

Muss man bei einem Bandscheibenvorfall immer operieren?

Stand-up-Paddeln – die trendige Wassersportart für alle

Stand-up-Paddeln – die trendige Wassersportart für alle

Meerrettich – die Heilpflanze 2021

Meerrettich – die Heilpflanze 2021

Trendsportart Trekking – seit Jahren auf Erfolgskurs

Trendsportart Trekking – seit Jahren auf Erfolgskurs

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.