Frotox – mit Kälte gegen Stirnfalten

Frotox – mit Kälte gegen Stirnfalten

In der Welt der Stars und Sternchen wird Botox schon seit vielen Jahren gegen den natürlichen Alterungsprozess eingesetzt.
Bei Botox handelt es sich um ein Nervengift. Hergestellt wird es von einem Bakterium namens Clostridium botulinum.

Die Muskelkontraktion ist nach einer Giftaufnahme je nach Giftdosis schwächer oder bleibt sogar ganz aus.
Bereits in den 70er Jahren experimentierte der Augenarzt Alan Scott mit dem Nervengift.

Nicht selten wirkt das Gesicht nach einer Botoxbehandlung wie eine starre Maske – einer der Nachteile von Botox.

Hier erfahrt ihr mehr über den Siegeszug von Botox!

Frotox statt Botox – mit Kälte gegen Stirnfalten

Im Gegensatz zu Botox ist Frotox kein Nervengift und in den USA der neue Anti-Aging-Trend. Bei der Kältebehandlung werden hauchdünne Mini-Nadeln an den jeweils betroffenen Stellen gesetzt und flüssiger Stickstoff direkt unter die Haut injiziert.
Damit will man die umliegenden Nerven treffen, die durch den Stickstoff in kürzester Zeit auf rund minus 70 Grad Celsius abkühlen.

Folgendes bewirkt die Indizierung von Stickstoff: die Muskeln entspannen und werden ruhig gestellt. Die betroffenen Falten verschwinden mit sofortiger Wirkung und es bilden sich keine neuen mehr. Seit 2014 ist die Methode auch in Deutschland zugelassen.

Der Vorteil gegenüber Botox

Nach einer Frotox-Behandlung kann es gelegentlich zu leichten Kopfschmerzen kommen. Die Kosten liegen bei etwa 400 Euro pro Behandlung. Ähnlich wie bei einer Botox-Sitzung. Das Ergebnis ist allerdings nicht von Dauer. Nach ca. 3-6 Monaten benötigt man eine Auffrischung.

Der große Unterschied zu einer Botox-Behandlung ist, dass es sich wie bereits erwähnt um KEIN Nervengift handelt. Die Prozedur ist daher um ein vielfaches weniger schädlich als Clostridium botulinum. Darüber hinaus wirkt das Gesicht nach einer Frotox-Behandlung weniger starr als dies bei einer Botox-Behandlung der Fall sein kann.

Unsere Empfehlung: wenn es schon ein kosmetischer Eingriff sein soll, dann lieber Frotox als Botox. Zudem sollte man sich vorab genauestens über die Wirkungen, Nebenwirkungen und Kosten der Behandlung beraten lassen.

Viele Grüße

Euer Body&Mind-Team

Dieser Artikel könnte euch auch interessieren:

https://bodyandmind.de/woran-erkennt-man-einen-guten-schoenheitschirurgen/

bodyandmind

Related Posts

Gastautorin Miriam Betancourt – Wie die Natur unsere Schönheit bewahrt

Gastautorin Miriam Betancourt – Wie die Natur unsere Schönheit bewahrt

Anti-Aging – Forscher entdecken Schlüsselelement des natürlichen Alterungsprozess

Anti-Aging – Forscher entdecken Schlüsselelement des natürlichen Alterungsprozess

Durstlöscher für die Haut – Aloe Vera, Shiitake und Co.

Durstlöscher für die Haut – Aloe Vera, Shiitake und Co.

Kosmetik von Mutter Natur: Ist auch überall Natur drin wo Natur draufsteht?

Kosmetik von Mutter Natur: Ist auch überall Natur drin wo Natur draufsteht?

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.